You are currently browsing the daily archive for 7. Juli 2009.

Liebe Freundinnen und Freunde des Augartens,

die ersten Baumaschinen sollen in den Augartenspitz kommen. Die AnrainerInnen und die BürgerInneninitiativen (BI) befürchten wohl zurecht, dass es vorbei ist mit dem grünen Augartenspitz für alle, wenn die Maschinen und Baufirmen erst einmal drinnen sind.

Die Bauvorbereitung für die Konzerthalle der Sängerknaben soll Dienstag mit Probebohrungen beginnen, davor – mutmaßlich Montag – muss der Spitz geräumt und gerodet werden (siehe dazu die Seite der Bürgerinitiative und der Freunde des Augartens).

Klick zum Album

Klick zum Album

Besetzung des Augartenspitz und Zeltstadt
Daher sind ALLE aufgerufen zu verhindern, dass keine Baumsäge, keine Baumschere, kein 14-Tonner aufs Gelände kommt.
Denn, wer KEINE Verbauung des Spitzes will, die und der benötigt auch keine geologischen Gutachten, egal ob diese sich jetzt mit Fliegerbomben, Grundwasser oder Zusammensetzung des Bodens beschäftigen. Büsche brauchen deshalb nicht gerodet werden und auch keine Bäume gefällt werden!!!

worum es geht …

Wie schon im Fall der für die Hakoah im Augarten geplanten Gebäude (wir haben hier schon berichtet) ist die Stadt Wien wieder aufgerufen, attraktive Alternativstandorte nun auch für die Wiener Sängerknaben anzubieten; wie etwa am Stadtentwicklungsareal Nordbahnhof oder Nordwestbahnhof.
In das denkmalgeschützte Ensemble des Augartens passt die Halle für touristische Zwecke sicherlich nicht. Und schon garnicht muss sie auf einen öffentlichen Grund gesetzt werden, der von der Bevölkerung dermaßen benutzt wird.

Mehrmals haben Architekten die Konzerthalle schon umgeplant, sie hat sich vom „Kristall„zur „Tarnkappe“ gewandelt. Es ändert aber wenig an der Unverträglichkeit der Konzerthalle im denkmalgeschützten Parkareal.

Überprüfung vom Rechnungshof gefordert
Wahrscheinlich wird ein neuer Standort dem „Mäzen“ Pühringer aber nicht gefallen, bekam er den Augartenspitz doch vom Bund „geschenkt“; und zwar vom damaligen Minister Bartenstein.
Die Jahresmiete von Euro 10.000,00 für ein Grundstück in allerallerbester Lage gehört, wie Augartenanrainerin Dora Schimako heute bei der Pressekonferenz gefordert hat, rasch vom Rechnungshof geprüft.

Ob Bartenstein sein privates Eigentum auch so „verschleudert“? 🙄

Nordbahnhof – Nordwestbahnhof – Donauplatte
Weiterlesen zu den Alternativen für die Konzerthalle …

Nach dem Standard.at hat als nächstes nun der wien@orf.at von der Besetzung des Augartenspitz berichtet.

Pressekonferenz

Pressekonferenz

Wenngleich sich der Bericht auf der Webseite des ORF fast ausschließlich auf die Baumpatenschaft der prominenten UnterstützerInnen beschränkt und die in der Hauptsache diskutierten Punkte beiseite lässt, so freuen wir uns deswegen genauso, dass die Nachricht von der Barockade sich verbreitet. 😉

Einen Bericht ist die Barockade auch der Kleinen Zeitung wert. Und die Kleine Zeitung spricht den zentralen Punkt des öffentlichen Raumes und öffentlichen Eigentums an:

Weiterlesen, was andere berichten …

WaldOhrEule

WaldOhrEule

6. auf 7. Juli 2009, Mo auf Di.
Eine sehr ruhige Nacht.
Bis auf die Waldohreule, sie schreit und schreit und ist Thema bei den Gesprächen im besetzten Augartenspitz. Sehr ruhig auch, weil der Regen das ‚Kino wie noch nie‘ ins Metro-Kino vertrieben hat, große Lacken standen entlang des Wegs zum Naturkinosaal, die BesucherInnen wären nicht trockenen Fußes dort eingetroffen.

Für die Besetzung spielt Regen keine Rolle, es gibt genug Dach für alle! Aber es war dann wieder ein schöner warmer Sommerabend, der Regen hörte ja schon gegen 20 Uhr auf.

Wann kommen die Baumaschinen?
Die immer wieder gestellte Frage ist, wann kommen die Baumaschinen, wann kommen die Baumsägen? … Wir wissen es nicht. Aber es ist offensichtlich ein Erfolg, dass sie entgegen der Bauplanung noch nicht da sind.

Es kann heute sein, morgen früh oder nächste Woche am Freitag, zB. mittags.
Weiterlesen des Berichts zur zweiten Besetzungsnacht …

falls sich irgendjemand wundert, wo die diversen live-Berichterstattungen mit Beiträgen, Bilder usw. herkommen …

Martins Augartenspitz Sendezentrale und Headquarters (kurz: M.A.S.H.)

Martins Augartenspitz Sendezentrale und Headquarters (kurz: M.A.S.H.)

Rettet den Augartenspitz

Hier wird dokumentiert, wie wir BewohnerInnen der Leopoldstadt uns gegen die Zerstörung und Vermarktung unseres öffentlichen Raumes wehren!

Newsletter

Ja, ich will per Email mit Tageszusammenfassungen versorgt werden.
Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Die Bürger-Initiative

Fotoalbum der Barockade

... wird laufend erweitert ...