Nach dem Standard.at hat als nächstes nun der wien@orf.at von der Besetzung des Augartenspitz berichtet.

Pressekonferenz

Pressekonferenz

Wenngleich sich der Bericht auf der Webseite des ORF fast ausschließlich auf die Baumpatenschaft der prominenten UnterstützerInnen beschränkt und die in der Hauptsache diskutierten Punkte beiseite lässt, so freuen wir uns deswegen genauso, dass die Nachricht von der Barockade sich verbreitet.😉

Einen Bericht ist die Barockade auch der Kleinen Zeitung wert. Und die Kleine Zeitung spricht den zentralen Punkt des öffentlichen Raumes und öffentlichen Eigentums an:

Menasse, der eine Robinie als Patenbaum erwählt hatte, beschied dabei der Stadtverwaltung: „Die öffentliche Hand hat öffentliche Räume zu schützen, nicht zu verschenken.“ Dies sieht Regisseurin Albert, Neopatin einer Ulme, ähnlich: „Es geht wirklich um die Erhaltung eines öffentlichen Raumes.“

Ähnlich wird Robert Menasse auf wienweb.at zitiert:

„Ich kann nicht akzeptieren, dass öffentlicher Raum, also Eigentum von uns allen, geopfert und zerstört wird für private Interessen“, so Menasse im Interview mitW24/wienweb.at.

Eine Reportage von wienweb.at soll am Nachmittag folgen …

Fotos von der Pressekonferenz
Mittlerweile ist unsere Foto-Doku hier schon um das eine oder andere Bild von der Pressekonferenz ergänzt worden.
Und im online Fotoalbum zur Barockade des Augartenspitz gibt es viele neue Fotos, auch von der Pressekonferenz.