IMG_4153

Ein sommersprossiges hellbraunes Ei, Marke Widerstand Augartenspitz.

Tag 53 der FESTsetzung, 27. August 2009. Der Tag wird in die FESTsetzungsgschichte eingehen, das erste Ei wird von den Hühnern am Augartenspitz gelegt. – Es ist trüb heute, aber warm, es dauert lange bis die Sonne durchkommt. Schon um 8 Uhr morgens wird gearbeitet am Augartenspitz, von der Gastronomiewienochnie und dem Kinowienochnie werden die letzten Zelte und Platten mit Hilfe eines LKWs mit Kran und Gabelstapler zur großen Zugmaschine gebracht.

Vorsichtig werden nun auch die Hühner geweckt!

Die Hühner sind noch im Stall. Vorsichtig werden beide Eingänge geöffnet. Kommen sie auch sofort aus dem Stall? Vorsichtig steckt das erste Huhn den Kopf raus und gackert, gleich folgen die zwei anderen. Nur der Hahn nicht, hat er genug von seinen Hennen? Das Dach kurz geöffnet, das hat ihn überzeugt, er stolziert hinaus.

Die Nacht war zu laut – bitte verzeiht AnrainerInnen

IMG_4143

Der Hals der Henne ist ziemlich nackt. Der Begriff "Hackordnung" erschließt sich uns jetzt.

Die Sache mit letzter Nacht ist immer wieder Thema. Niemand will die AnrainerInnen nicht stören, diese haben ein Anrecht auf Nachtruhe. Es wurde 22.00 vereinbart, daß dann Ruhe einkehrt am Spitz. Leider hat es nicht geklappt, im rückwärtigen Teil wurde zu laut gefeiert. Überlegungen zur Wiedergutmachung werden ausgetauscht. – Die beste Idee ist sicher die, abends einfach keinen Lärm zu machen!

Die Kinder entdecken nun wieder den Augartenspitz

Das Planschbecken ist in Betrieb, Kinder spielen im Sand, das Haus wird genutzt, Geschichten gelesen. Weiteres Gemüse ist zu ernten. Immer wieder kommen Leute und gehen durch die Räume des Pförtnerhäuschens. Dieses steht offen, da ein Vertreter der Sicherheitsfirma gestern nochmals vorbeikam und den Schlüssel holte. Somit werden die Türen mit den Bauzäunen unzugänglich gemacht.

IMG_4161

"Hühnerpapa" Mischa erkundigt sich, wie es zu dem Ei kam...

Dann, am späten Nachmittag – ein Ei wurde gefunden

Frisch und warm und ein richtiges Ei halt, nicht vom Hofer oder Billa. Es wird bewundert und fotografiert. Immer mehr nehmen vor dem Hühnergehege Platz, jetzt gibt es das Hendlkinowienochnie am Augartenspitz.

Pressemeldungen von heute:

Die Presse – Augarten-Besetzung & Co.: Der Aufstand der Bürger


Der Standard – Augartenspitz-Besetzer wollen mit Bürgermeister reden

oe24.at – Wien,Austria. Die Besetzer harren der Dinge

IMG_4157

Hendlkinowienochnie, 1. Reihe fußfrei.