Laufen im öffentlichen Augarten gegen private Verbauung am Augartenspitz!

DSC00035- mit copyright

Für den Augartenspitz holte Carola den Sieg!

Am Augartenspitz kämpfen BürgerInnen für den Erhalt des öffentlichen Grünraums! Sie wurden schon einmal von der Wega vertrieben und haben letzten Sonntag die Bauzäune beiseite gegeben und den Spitz wieder festgesetzt. – Wir vom „Rettet den Augartenspitz“-Team möchten beim SPÖ-Augarten-Lauf, die Teilnahmegebühr kommt Kinder in Not zugute, auf die drohende Verbauung des Augartenspitzes aufmerksam machen und nehmen daher beim 4,6 km Hobby-Lauf und beim 9,4 km Hauptlauf teil.

Grandioses Ergebnis für das „Rettet den Augartenspitz“-Team durch Carola Bendl-Tschiedel!

Carola ist der Augarten seit vielen Jahren vertraut, dort machte sie ihre ersten Laufschritte. Gerne läuft sie im „Rettet den Augartenspitz-Team“, ihr ist der barocke Augarten und der Erhalt des Augartenspitzes, mit den Bäumen, dem Urwald und eine Öffnung vom Spitz weg ein großes Anliegen. Für dieses Anliegen hat sie heute 9.360 m lang gekämpft und bei den Frauen den 1. Platz erreicht!

Wir freuen uns mit Carola und gratulieren ihr sehr herzlich!

3871133474_105843431b

Mit den "Rettet den Augartenspitz"-T-Shirts läßt es sich gut in der Leopoldstadt laufen.

„Rettet den Augarten“-T-Shirts

Erstmals wurden auch die neuen Augartenspitz-T-Shirts präsentiert: Vorne ein Statement von Prominenten für den Augartenspitz, rückwärts „Rettet den Augartenspitz“ und der Augartenspitzbewohner Herr Dachs.

3871138648_09834ff541

Wer möchte noch mit "Rettet den Augartenspitz"-T-Shirts laufen und die Botschaft durch den Augarten tragen? Bestellungen an augarten@gmx.net

Die SPÖ ist für Zerstörung des Grünraums!

Die Bezirks-SPÖ tut so, als wäre nix und ist auf Tauchstation, aber sie hat auch bei einer Resolution gegen eine weitere Verbauung zugestimmt. Zuletzt hat der Bezirksvorsteher gemeint, der Bezirk plant schon ein Verkehrskonzept, die Autos würden gar nicht in den 2. Bezirk hereinkommen… Häupl spricht sich mehrmals für die Konzerthalle der Sängerknaben aus, hat sich diese Woche aber auch als „Mediator“ gesehen.

Eigentlich sollte ein Bezirksvorsteher „seine“ BewohnerInnen unterstützen. In der Leopoldstadt ist das nicht so. Im Gegensatz zum Bürgermeister der Augartenstadt,  Otto Lechner, dieser spricht sich ohne Wenn und Aber gegen die Konzerthalle und für den Augartenspitz aus!

Bei Umfragen stimmen zwischen 94 und 97 % für den Erhalt von Grünflächen und gegen einen Konzerthallenbau aus. Dzt. läuft immer noch eine Umfrage der Kronenzeitung, Stand jetzt 95,2 % für die Grünfläche.

Chaotische Organisation der SPÖ beim Augartenlauf

Zu Beginn stand frau stundenlang für die Anmeldung zum Augartenlauf in der Schlange, es gab nur einen „Schalter“, der zwar mit geduldigen und sehr netten Frauen besetzt war. Kein Schalter extra für diejenigen, die schon angemeldet waren. Kein Schalter extra für diejenigen, die schon einen Chip für die Zeitnehmung hatten… Aber problemlos wurden die StarterInnen für den nächsten Lauf vorgelassen. Extrem war aber schon, daß sie sogar zu wenig Startnummern hatten, d.h. der Sieger mußte auch noch seinen Sieg einfordern, weil die SPÖ-Organisation hier versagte.

Spaß beim Laufen!

Das Anmeldechaos war sogleich vergessen, als mit über 40 Minuten Verspätung der Start zum Hobbylauf erfolgte. Aber auch hier, die LäuferInnen liefen schon, erst dann erfolgte der Startschuß… Der Augarten ist ja wunderschön zum Sporteln. Heute waren die 4.680 m in einer abgezäunten Runde zu laufen, aber früh morgens, kann frau an der Mauer entlang, quer durch, links herum oder mittendurch joggen. Die Vögel sind da noch zu hören und man trifft auch viele Gleichgesinnte. – Wir versuchten auch während des Augartenlaufs auf die drohende Verbauung des Naturparadieses Augartenspitz aufmerksam zu machen und bekamen nach jeder Runde beim Durchlaufen des Stadt-Ziel-Bereichs großen Applaus der ZuschauerInnen.

Ergebnisse für das „Rettet den Augartenspitz“-Team:

Hauptlauf Frauen – Carola Bendl-Tschiedel Platz 1, 9360 m in 39.00

Hauptlauf Männer – Martin Tschiedel Platz 13, 9.360 m in 37.54

Hobbylauf – Matthias Platz 12, Mischa Platz 62, Uschi Platz 63

Fotos vom Hobby- und Hauptlauf mit Siegerin Carola.