Aber Achtung. Es sind nur Eltern mit Kindern zwischen 3 und 10 erwünscht! – „Gemeinsam mit ihren Eltern dürfen interessierte Kinder …“

Aber eigentlich sind nur Jungs willkommen

„Besonders angesprochen sind alle Buben, die gerne selbst einmal den Matrosenanzug tragen möchten.“ Eine seltsame Form eines Tags der offenen Tür. Aber so sind sie, die Sängerknaben. Abschotten, wie es jetzt auch am Augartenspitz zu sehen ist. Eine fast 3 Meter hohe Holzmauer schützt Nettigs Privatpolizei und wahrscheinlich auch bald bauausführende Firmen vor den bösen Blicken der AugartenschützerInnen.

Trotzdem, wer Kindergarten, Volksschule, Gymnasium, das Gelände oder das Palais kennenlernen möchte, es erwarten die BesucherInnen Führungen, Spielstationen. Abschließend gibt es sogar ein gemeinsames Singen mit dem weltberühmten Chor. Weitere Infos auf der Seite der Wiener Sängerknaben: www.wsk.at