Haben sich der Präsident der Sängerknaben Walter Nettig und die FPÖ verbündet? Deftige Schadenersatz- und Besitzstörungsklagen hat heute auch der Rechtsanwalt der Wiener Sängerknaben bei der Verhandlung zur Besitzstörung von Raja Schwahn-Reichmann angekündigt…

Wien (OTS) - Der Wiener FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik und der
Leopoldstädter FPÖ-Bezirksobmann Wolfgang Seidl sprechen sich erneut
für die rasche Realisierung des neuen Konzertsaales für die Wiener
Sängerknaben aus. Die grünen Fußtruppen sollen zwar nicht gewaltsam,
jedoch mit Hilfe von deftigen Schadenersatz- und Besitzstörungsklagen
aus dem Augarten entfernt werden. Nachdem sämtliche Genehmigungen
vorliegen, ist jede weitere Verzögerung des Projektes durch
selbstgerechte Berufsdemonstranten inakzeptabel. (Schluss)am
Rückfragehinweis:
   FPÖ-Wien
   4000/81747
*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***
OTS0180    2010-02-18/13:28