You are currently browsing the tag archive for the ‘Zeltstadt’ tag.

IMG_4973

Mittwoch, 7. Oktober 2009, Tag 96 der FESTsetzung neu. Der Tag begann früh morgens um 4 Uhr. Die Hündin Pizza bellte und nach einer Sekunde des Schlafwegschüttelns, die Bauzäune lärmen – Rufe von außen, „wir werden geräumt“.

Räumung

Tiefe Finsternis, Regen, viele finstere Gestalten, vermummte Gestalten? Viele dieser Männer haben starke Leuchten in der Hand, mit denen sie blenden und ein Fotografieren unmöglich machen wollen. Geschrei, Bauzaungeklirre, Hin- und Hergeschiebe beim Bauzaun. Tische und Bänke, Rajas Kunstwerke und Zelte werden hinausgetragen. Schnell zurück ins Zelt, im Trockenen telefonieren. SMS versenden. 5, 6, 7 oder mehr Securities dringen in das Zelt ein. Das Zelt soll abmontiert werden. Ein Band in der Mitte verhindert es. Sie wollen zugreifen, immer das Anleuchten in die Augen, wieder ein Versuch zu fotografieren. Pizza hat Angst, bellt, schnappt nach dem, was sich bewegt, ich nehme sie am Halsband zu mir. Polizisten stehen vor dem Zelt. Unzählige Hände greifen nach mir, heben mich auf, ich schreie um Hilfe. Die Polizei im Vorbeitragen, in der Art, selber Schuld.
Die Polizei läßt Gewalt zu!

Advertisements

Am Samstag, 12. September, lädt das Josefinische Erlustigungskomitee zur proFEST-Kundgebung durch die Innenstadt!
Mit einer lustig-listigen Bittprozession soll auf die geplante, private Verbauung und den Teilabbruch eines öffentlichen barocken Architektur- und Gartenensembles im Herzen von Wien hingewiesen werden.
Mehr dazu auf siehe den Beitrag unten.
Die erste Raststation soll beim Palais Coburg sein.

Montag, 7. September 2009, Tag 66 der FESTsetzung neu, ein Video von wientv.org zeigt „Detektive“ bei der „Dokumentation“ am Augartenspitz. Dank an Wolfgang Weber für den Bericht.

Diese „Spitzel“ nennen nicht ihren Namen, ihre Firma, ihren Auftraggeber. Es ist wieder ein kleines Detail von der „Wir-san-wir“-Fraktion der Sängerknaben, Baufanatikern und Fondsmanager – wir spionieren Euch aus, sagen aber nicht, wer Euch hier filmt und fotografiert! Reiht sich nahtlos ein zu den Bauarbeiten ohne Genehmigung.
Aus dem Video, ein Augartenschützer erzählt:

Zaungäste

Zaungäste bei den Hühnern am Augartenspitz.

Eine ruhige sternenklare Nacht machte ein selten gesehenes, auch am Augartenspitz lebendes Tier, unvorsichtig und es hoppelte zu unserer Freude vor unseren Augen hin und her, ein Hase. Ziemlich riesig, dürfte grau sein – die Brille ist wie zumeist gut verstaut in der Handtasche – die Ohren eins nach vor uns eins wackelig nach links.
Augarten = Naturraum wie noch nie

Liebe Freundinnen und Freunde des Augartens,

die ersten Baumaschinen sollen in den Augartenspitz kommen. Die AnrainerInnen und die BürgerInneninitiativen (BI) befürchten wohl zurecht, dass es vorbei ist mit dem grünen Augartenspitz für alle, wenn die Maschinen und Baufirmen erst einmal drinnen sind.

Die Bauvorbereitung für die Konzerthalle der Sängerknaben soll Dienstag mit Probebohrungen beginnen, davor – mutmaßlich Montag – muss der Spitz geräumt und gerodet werden (siehe dazu die Seite der Bürgerinitiative und der Freunde des Augartens).

Klick zum Album

Klick zum Album

Besetzung des Augartenspitz und Zeltstadt
Daher sind ALLE aufgerufen zu verhindern, dass keine Baumsäge, keine Baumschere, kein 14-Tonner aufs Gelände kommt.
Denn, wer KEINE Verbauung des Spitzes will, die und der benötigt auch keine geologischen Gutachten, egal ob diese sich jetzt mit Fliegerbomben, Grundwasser oder Zusammensetzung des Bodens beschäftigen. Büsche brauchen deshalb nicht gerodet werden und auch keine Bäume gefällt werden!!!

worum es geht …

Liebe Freundinnen und Freunde des Augartens,
und insbesondere des Augartenspitzerls!

Security zieht ab

Security zieht ab

Heute war noch einmal zu hören, dass ein Bauzaun aufgestellt werden soll. Heute wohl nicht mehr, aber offenbar morgen Dienstag 7.7.
Das müssen wir unbedingt vermeiden!

Daher brauchen wir, und zwar schon in aller Früh (es gibt Menschen die Zelte aufgeschlagen haben, aber um 6:30 bis 10:30 ist die Gefahr wohl am größten):

  • Viele Menschen, die mit ihren Kindern die schönen neuen Spielmöglichkeiten nutzen
  • Viele Menschen, die das schöne Wetter für Picknicks auf der Wiese, den Pölstern und Bierbankerln nutzen
  • Viele Menschen, die auch gelegentlich nicht ganz schönes Wetter für Picknicks unterm Zelt, spielen in der überdachten Sandkiste und dem neuen Spielhäuschen nutzen
  • Und zwar den ganzen Tag!
  • Abends darf man sich dann mit Slow-Food stärken und einen Film von kinowienochnie ansehen…

Es grüßt das Josefinische Erlustigungskomitee

Rettet den Augartenspitz

Hier wird dokumentiert, wie wir BewohnerInnen der Leopoldstadt uns gegen die Zerstörung und Vermarktung unseres öffentlichen Raumes wehren!

Newsletter

Ja, ich will per Email mit Tageszusammenfassungen versorgt werden.
Oktober 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Die Bürger-Initiative

Fotoalbum der Barockade

... wird laufend erweitert ...